Um die Qualität meiner Produkte sicherzustellen, muss ich notwendige Anforderungen an die Qualitätssicherung unmittelbar in meine materialwirtschaftlichen Prozesse integrieren. Je früher ich unzulässige Abweichungen bei Material oder Produkten erkenne, desto eher kann ich Qualitätsprobleme identifizieren und mit frühzeitiger Behebung Folgekosten und Eskalationen vermeiden. Die MitarbeiterInnen in meinem Unternehmen benötigen so zeitnah wie möglich Informationen über die sich gegebenenfalls verändernde Verwendung von Beständen, um angemessen und rechtzeitig reagieren zu können. Jederzeit können Prüfungen von Chargen oder einzelnen Seriennummern anstehen. Dafür sind integrierte Qualitätsinformationen über alle Chargen hinweg unerlässlich.

Highlights:

  • Lückenlose Rückverfolgung
  • Chargen identifizieren und zurückrufen
  • Quarantäne und Release-Management
  • First-Piece Inspection – (Bemusterung) einfach gemacht
  • Wareneingangsprüfung
  • Sichere Fertigungskontrolle
  • Kundenorientiertes Qualitätsmanagement
  • Effizientes Reklamationsmanagement
  • Stabilitätsprüfung inklusive
  • Genehmigung mit Authentifizierung
  • Lieferantenbewertung (Zusatzlösung)