CKL Software

Financial Add-ons für Microsoft Dynamics NAV und BC

CKL Software

Financial Add-ons für Microsoft Dynamics NAV und BC

Wir bei CKL sind überwiegend Controller und IT-Profis. Seit 1997 begleiten wir den Markt mit Softwarelösungen für das interne Rechnungswesen. Wir beschäftigen uns vor allem mit der Kosten- und Leistungsrechnung, Inventur- und Lagerbewertungsthemen, der Erfolgsrechnung nach unterschiedlichen Verfahren (Gesamtkostenverfahren) und dem Wertefluss im Unternehmen. Das Leben als Controller oder Mitarbeiter des Rechnungswesens ist anspruchsvoller geworden. Wie überall ist die Zeit knapp, die Zahl der Geschäftsvorfälle steigt und von Seiten des Managements wächst der Wunsch nach Ad-hoc-Analysen.

Mit unseren Lösungen verfolgen wir deshalb bestimmte qualitative Ziele: Unsere Produkte sind einfach, damit sie auch dann zuverlässig sind, wenn es hoch hergeht. Genauigkeit ist ein Muss. Wir wollen größtmögliche Transparenz zu jedem Zeitpunkt. Deshalb gehen wir Fragen nach wie: Wie hoch ist mein Lagerbestand nach bestmöglicher Abwertung? Was ist mein Echter Lagerwert? Ist meine Bestandveränderung in der Produktion korrekt? Erziele ich aussagefähige Werte in meinem Gesamtkostenverfahren innerhalb der Finanzbuchhaltung? Ist meine Finanzbuchhaltung mit der Lagerbuchhaltung abgestimmt? Und vieles mehr.

Die Welt des Controllings ist im Umbruch. Wenn Mitarbeiter in Controlling und Rechnungswesen auch in Zukunft ihre Position in den Unternehmen behaupten wollen, sollten wir sie von Routineaufgaben befreien. Dafür setzen wir uns ein.

Lernen Sie unsere Produkte kennen:

Experten

Thorsten Behrens

Geschäftsführer bei CKL

Treibt Ihnen die Aufgabe der Lagerbewertung periodisch Schweißperlen auf die Stirn? Wissen Sie nicht wie Sie Ihr Lager und die Finanzbuchhaltung übergreifend abstimmen sollen? Benötigen Sie ein echtes Gesamtkostenverfahren (GKV)? Möchten Sie die Lagerabgangsmethode als Grundlage des Werteflusses nachträglich ändern? Auch Finance Prozesse sind zu optimieren und sorgen im Hinblick auf Ihre Abschlüsse für eine gute Akzeptanz bei Ihren Wirtschafts- und Steuerprüfern. Lassen Sie uns über Ihre Fragestellungen sprechen – ich zeige Ihnen einfache Wege auf, um die periodisch wiederkehrenden Herausforderungen zu lösen. Rund um den Wertefluss von Dynamics NAV gebe ich Ihnen Antworten.

Vortrag

10:40 - 10:55 Uhr

Wir machen Ihnen die Stichtags- und Inventurbewertung Ihres Lagers leicht! – mit „CKL Bewertung“




Thorsten Behrens, Geschäftsführung
CKL Software GmbH




Produkte

Lager- und Inventurbewertung

Bewertung unterstützt Sie bei der korrekten und zuverlässigen Aufbereitung und Bewertung des Lagerbestandes zu einem gewählten Stichtag. Die Bewertung erfolgt unter strenger Einhaltung des Niederstwertprinzips und individuellem Regelwerk.

Den in Microsoft Dynamics 365 Business Central verwalteten Artikeln werden beliebige Bewertungsregeln zugeordnet. Alle Mengen im Lager werden mit den zugeordneten Regeln durchgerechnet und Sie erhalten einen Abwertungsvorschlag. Die Kriterien für die Abwertung umfassen die:

  • Bewertung nach Altersstruktur
  • Bewertung nach Artikelreichweite
  • Bewertung nach Abgangsverfahren
  • Bewertung nach Chargenverfallsdatum
  • Bewertung nach Lagerorten
  • Bewertung nach Niederstwert
  • Bewertung nach Fremdwährungen
  • Manuelle Einzelwertberichtigung

Die Lagerwertermittlung erfolgt 100 % inside Dynamics, löst Ihre bestehenden Excel Tabellen ab, bietet eine erhebliche Zeitersparnis und stellt die größtmögliche Genauigkeit, Transparenz und Nachvollziehbarkeit sicher.

Bewertung 1 CKL
Bewertung 2 CKL

Änderung der Lagerabgangsmethode mit Costing Method

Die Lagerabgangsmethode, der Basiseinheitencode und der Artikelverfolgungscode sind von zentraler Bedeutung in Dynamics NAV / BC und fest in Artikel-/Wertposten, sowie Belegen verankert, sobald Artikelbewegungen gebucht werden. Diese können in der Regel nicht mehr geändert werden.

Falsch eingerichtete Artikel können so dazu führen:

  • dass die Kalkulationsgrundlage fehlerhaft ist
  • Lagerwerte falsch ermittelt werden
  • die Bestandsführung nicht plausibel ist

Weiterhin ist es notwendig bei der Umstellung von Eigen- auf Fremdfertigung die Bewertungsgrundlage ändern zu können.

Costing Method erlaubt es, die bisher festgelegten Kalkulationsgrundlage (Lagerabgangsmethode) zu ändern. Historische Kosteninformationen und Bewegungsdaten bleiben im Zuge dieser Änderung erhalten. Sie müssen keine Artikel zusätzlich neu anlegen.

Costing Method 1 CKL
Costing Method 2 CKL

Kosten- und Leistungsrechnung in Produktions-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen

Buchhaltungsdaten, Leistungsdaten, Absatzdaten und Ihre Aufgabe als Controller, daraus Vorlagen für strategische Unternehmensentscheidungen zu liefern. Gut, wenn Sie dabei auf die Kostenrechnung für Microsoft Dynamics 365 Business Central setzen.

  • Echte Betriebsbuchhaltung als Zweikreissystem zur Finanzbuchhaltung
  • Trennung zwischen fixen und variablen Betragsanteilen
  • Erfolgsrechnung für bis zu 8 Dimensionen frei wählbar.
  • Verarbeitung von Leistungsdaten aus Produktion, Handel und Service für Umlagen und Verrechnungen.
  • Planumlagen
  • Übernahme von flexiblen Leistungsarten mithilfe von Bezugsgrößen (wie Anzahl Mitarbeiter,
  • Innerbetriebliche Leistungsverrechnung
  • Einrichtung beliebig vieler Zuschlagskalkulationsschemata
  • Power BI Reporting und erweiterte Analysen
  • Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung
  • Plan- Sollkosten
  • v.m

Klassische Fragestellungen zu Profitcenter – Abrechnungen, mehrstufiger Deckungsbeitragsrechnung, Kostenträgerbetrachtungen nach Umlagen von Gemeinkosten, bis zum klassischen Betriebsabrechnungsbogen (BAB), können in aller Ausführlichkeit beantwortet, analysiert und gesondert betrachtet werden.

Die Kosten- und Leistungsrechnung eignet sich je nach Einrichtung für Handels-, Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen.
Dort wo die Standardfunktionalität endet, fangen wir an.

Kostenrechnung 1 CKL
Kostenrechnung 2 CKL
Kostenrechnung 3 CKL

Lagerwertabstimmung und G&V nach Gesamtkostenverfahren

Lagerwert nutzt spezielle Erweiterungen der Buchungslogik, um ein klassisches Gesamtkostenverfahren (GKV) innerhalb der G&V abzubilden. Somit werden zusätzliche G&V Buchungen verarbeitet, die ein echtes GKV in der Finanzbuchhaltung ermöglicht.

Lagerwert bereitet ihre Daten so auf, dass Sie auf einen Blick feststellen können, ob der aktuelle Lagerwert in der Lagerbuchhaltung und Ihre referenzierten Konten in der Finanzbuchhaltung übereinstimmen. Ist dem nicht so, können Sie die Quelle der Differenzen leicht ausmachen. Das vereinfacht den Abstimmprozess erheblich:

  • Lagerwert unterstützt bei der Abstimmung des Umlaufvermögens des Haupt- (Finanzbuchhaltung) und Nebenbuchs (Lagerbuchhaltung) auf Knopfdruck.
  • finden Sie Differenzen und fehlerhafte Buchungen.
  • Abgleich zwischen Haupt- und Nebenbuch mit einem Klick
  • Komplette Transparenz und Analyse / Aufzeigen von Fehlern, z.B. Konto passt nicht zur Buchungsgruppe
  • Abgleich des WIP-Kontos (Work in Progress)
  • FA-Analyse (Fertigungsauftrag) mit Sachkontenabgleich
  • Nachweis der Interimskonten
  • Abbildung des Gesamtkostenverfahrens bei Produktionsprozessen inkl. Bestandsveränderung des WIP-Kontos
  • Trennung der Bestände und Bestandsveränderungen auf Basis von Herkunftscode und Ursachencode
  • werten Sie schwimmende Ware blitzschnell aus.
Lagerwert 1 CKL
Lagerwert 2 CKL
Menü